Professor Knoflacher

Knoflachers „Gehzeug“

….neu denken….Reicht das?

Der Titel der Veranstaltung war gut gewählt. Auch wenn der Verkehr, die „Mobilität“ im Mittelpunkt stand, zielte Professor Knoflacher aus Wien mit „Die menschengerechte Stadt“ auf das Denken, auf die Verantwortung des Menschen.
Es war eine ganz andere Sicht auf Stadtplanung und Verkehr, die uns hier gezeigt wurde.

Das Denken seiner Zuhörer  forderte er jedenfalls ununterbrochen. Was den Vortrag umso spannender und unterhaltsamer machte. Der, trotz Termin- und Raumverschiebung bis auf den letzten Stehplatz gefüllte Saal im Südpunkt ging bis zum Schluß mit. Vor allem weil Professor Knoflacher so manches, angeblich unumstößliche verkehrspolitische Postulat über den Haufen warf. In Nürnberg stehen wir bekanntlich vor vielen Aufgaben. Da sollte man sich öfters solche Denkanstöße trauen.

 

Hier zum Bericht von nordbayern.de: http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/verkehrsforscher-stadte-sollten-autos-systematisch-verbannen-1.8729597

Hinweis auf eine Veranstaltung der Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG):
Do. 16.05.2019 – 17:30 Uhr  TH Nürnberg, Keßlerplatz 1 2, 90487 Nürnberg Fakultät Bauingenieurwesen, Gebäude KB, Raum 206

Parkraummanagement am Beispiel der Stadt Wien
Referent: DI Roman Riedel, MA Stadtentwicklung und Stadtplanung, Stadt Wien