„Post“ in der Adlerstrasse soll geschlossen werden!

Postbank und Post wollen wieder  ihr Filialnetz „optimieren“ und haben angekündigt die „Post“ in der Adlerstraße zu schließen!
Für Bewohner und Gewerbe (mitten in der Fußgängerzone) eine Hiobsbotschaft.
Der Bürgerverein-Altstadt hat  sich sofort an den Wirtschaftsreferenten der Stadt gewandt und um Unterstützung gebeten.
Und hat auch schon Antwort erhalten.
Hier die Mail an Dr.Fraas:

An: ‚michael.fraas@stadt.nuernberg.de‘ <michael.fraas@stadt.nuernberg.de>

Betreff: Schließung der Postfiliale Josephsplatz

Sehr geehrter Herr Dr. Fraas,

von besorgten Bürgern haben wir die Hiobsbotschaft erhalten, dass die stark frequentierte Postfiliale am Josephsplatz voraussichtlich im März 2021 schließt.
Die Schließung ist für uns Altstadtbewohner unzumutbar. Damit würde es in der Altstadt kein „echtes Postamt“ mehr geben, was gerade für Senioren von großem Nachteil ist.
Wird es eine Alternative zum Standort in der Altstadt geben?
Wir bitten Sie um Unterstützung und um Mitteilung des Sachstandes.
Vollständigkeitshalber ist anzumerken, dass die Postbank 2017 ihr Dienstleistungsangebot in Nürnberg, Adam-Kraft-Straße 16, mit dem Finanzcenter am Josephsplatz 3 zusammen gelegt hat.

Mit den besten Wünschen für 2021

Elisabeth Most
Vorsitzende

Die Antwort des Wirtschaftsrefenten Dr.Fraas:

An: info@buergerverein-altstadt.de

Betreff: AW: Schließung der Postfiliale Josephsplatz

Liebe Frau Most,

die offizielle Nachricht der Deutschen Post AG über die Schließung am Josephsplatz ist vor wenigen Tagen bei der Stadt eingetroffen. Auch ich bin sehr irritiert.
Als „Ausgleich“ für die Schließung der Filiale am Josephsplatz hat die Deutsche Post AG zugesagt, in der nahegelegenen Partnerfiliale Färberstraße 15 künftig ein erweitertes Postdienstleistungsangebot bereitzustellen. Darüber soll im REWE-Markt in der Zeltnerstraße 19 eine weitere Partnerfiliale mit umfangreichen Öffnungszeiten eingerichtet werden. Auch wenn damit formal der gesetzliche Auftrag zur Grundversorgung erfüllt wird, so ist das angesichts der Bedeutung der bisherigen Filiale kein adäquater Ersatz.
Sie natürlich Recht, dass es schon lange kein „richtiges Postamt“ mehr gibt. Die Deutsche Post AG betreibt bis auf eine einzige Ausnahme (Filiale in der Zentrale in Bonn) sämtliche ihrer Filialen nicht mehr selbst, sondern lässt sie als sog. Partnerfilialen von anderen Unternehmen betreiben. So wird die Filiale am Josephsplatz von der Postbank – eine 100%ige Tochter der Deutschen Bank AG – betrieben. Die Postbank schließt diese Filiale, also steht die Post ohne Partner da. Allerdings sollte man von der Post erwarten, einen neuen Partner möglichst in der Nähe zu suchen.
Genau mit dieser Botschaft werden wir uns als Stadt an die Konzernspitze der Post wenden.

Beste Grüße

Dr. Michael Fraas

Berufsmäßiger Stadtrat
Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg