Spende für Obdachlosenfrühstück „to-go“

Bürgerverein spendet für „Obdachlosenfrühstück to-go“

Durch Corona können wir augenblicklich nur wenig Aktivitäten entfalten. Wir wollten aber andere Aktivitäten unterstützen, die in dieser Zeit leider unverzichtbar sind. Zum Beispiel das „Obdachlosenfrühstück“ im Haus „eckstein“:Hier steht keiner an, weil es was umsonst gibt“, sagt Ute Kollewe. Die Diakonin der Sebalder Gemeinde ist die einzige Hauptamtliche, die seit 17 Jahren das Nürnberger Obdachlosenfrühstück als ökumenische Initiative der Nürnberger Kirchengemeinden St. Sebald, St. Martha, St. Egidien, Unsere Liebe Frau und St. Elisabeth koordiniert.
Als „Obdachlosenfrühstück to-go“ findet es durch Corona bedingt bereits seit über einem Jahr, jeden Freitag statt. Anfänglich wurden etwa 100 Menschen durch die Lebensmitteltüten unterstützt.

Heute packen die Helfer über 520 Tüten für Erwachsene und ca. 12 Tüten für Kinder und geben sie am Freitag aus, denn die lange Zeit der Coronakrise bringt mittlerweile viele Menschen an den Rand ihrer ExistenzDer Bürgerverein Nürnberg-Altstadt hat deshalb der Initative 2.000 Euro gespendet
Diakonin Frau Kollewe hat sich beim Bürgerverein für die Spende bedankt.
Vielmehr müssen aber wir uns bei ihr und ihren Helfern für den unermüdlichen Einsatz danken!
Danke!